Therapie-Angebote

 

• Schmerzlinderung

• Beweglichkeit

• Wohlbefinden

Heilmassage Katharina Rauch

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage wurde bereits vor 5000 Jahren zu Heilzwecken angewendet. Durch Aktivieren bestimmter Druckpunkte an den Füßen können frühzeitig Schwächen im Körper erkannt und positiv beeinflusst werden. Diese Technik eignet sich besonders gut zur präventiven Erhaltung Ihrer Gesundheit.

Fußreflexmassage Therapie Katharina Rauch

Wirkungsweise & Einsatzgebiete bei:

  • Kopfschmerzen & Migräne
  • Ohren- &, Augenerkrankungen
  • Haltungsschäden, Verspannungen & Bewegungseinschränkungen
  • Zervikal-/Lumbalsyndrom, Lumbago
  • Nierenerkrankungen, Reizblase, Bettnässen
  • Asthma bronchiale, Schnupfen, Heuschnupfen, Sinusitis
  • Hyper- / Hypotonie
  • Magen-Darm-Beschwerden & -Erkrankungen
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Diabetes Mellitus
  • Lymphstauungen & Tonsilitis

Klassische Heilmassage

Teil- und Ganzkörpermassage

Die klassische Heilmassage hilft Ihnen, sich zu entspannen. Sie wirkt durchblutungsfördernd, stoffwechselanregend und verringert Muskelverspannungen. Diese Massagetechnik kann je nach Durchführung eine beruhigende oder aktivierende Wirkung erzielen.

Wirkungsweise & Einsatzgebiete:

Die Massage dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. Zu den wichtigsten Wirkungsweisen zählen:

  • Lokale Steigerung der Durchblutung
  • Senkung von Blutdruck und Pulsfrequenz
  • Entspannung der Muskulatur
  • Lösen von Verklebungen und Narben
  • Verbesserte Wundheilung
  • Schmerzlinderung
  • Einwirken auf innere Organe über Reflexbögen
  • Psychische Entspannung
  • Reduktion von Stress
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
  • Entspannung von Haut und Bindegewebe
  • Beeinflussung des vegetativen Nervensystems

Kinesiologisches Taping

Beim Kinesio-Taping geht es um eine Behandlung mit Klebebändern, mit denen man sich bewegen kann und soll. Es fördert die Muskelaktivität und die Bewegung.

kinesiologisches taping

Zunächst wird der betroffene Muskelbereich im Ruhezustand gezielt vorgedehnt. Dann wird das Tape aufgetragen, das die Bindegewebshaut beeinflusst. Das Tape bleibt den ganzen Tag über auf der Haut und kann sogar über mehrere Tage hinweg getragen werden.

Wirkungsweise & Einsatzgebiete:

Das Tape wirkt sich positiv sowohl auf die lymphatische als auch auf die arterielle und venöse Durchblutung aus.

Es beeinflusst ebenfalls den energetischen Kreislauf und die Akupunkturmeridiane positiv.

Dadurch verbessert sich der Muskeltonus, die Schmerznerven werden irritiert und der Schmerz wird dadurch gelindert erlebt.

Manuelle Lymphdrainage

Das Lymphsystem zählt zu den wichtigsten Entgiftungsmechanismen im menschlichen Körper. Mit einer sanften Grifftechnik wird die Lymphe zum vermehrten Abtransport von Schlackenstoffen aus dem Gewebe angeregt.

Lymphdrainage Katharina Rauch

Wirkungsweise & Einsatzgebiete:

Die Manuelle Lymphdrainage wirkt entstauend, stressabbauend, verdauungsanregend, entschlackend, entgiftend und schmerzlindernd.

  • Ödem- und Entstauungstherapie nach Traumata oder Operationen
  • Behandlung lymphostatischer Ödeme
  • Stressabbau
  • Anregung des Magen-Darm-Traktes
  • Schmerzlinderung und tonussenkende Wirkung auf die Skelettmuskulatur

 

Moxibustion

Moxibustion gehört zu den ältesten Behandlungsformen in der chinesischen Medizin. Bereits in der Zeit 9000 – 4000 v. Chr. wurde die Moxa-Behandlung in China angewendet.

moxa behandlung

Das Moxakraut wird auch Beifuß genannt und gehört zur Pflanzengattung Artemisia. Es enthält Eiweiße, Natrium, Kalium, Kalk, Eisen, Aluminium und Magnesium sowie die Vitamine A, B, C und D und ätherische Öle. Von den Ölen zählt das Cineöl und das Thujaöl zu den bekanntesten und zu den wichtigsten.

Wirkungsweise & Einsatzgebiete:

  • Anregend, Müdigkeit wird schnell aufgelöst
  • Anregung der Produktion von roten Blutkörperchen und damit eine Verbesserung der Sauerstoffversorgung im Körper
  • Verbesserung der Verdauung
  • Verbesserung der Gewebsdurchblutung (speziell bei kalten Füßen)
  • Gezielte Anregung bestimmter Organe

Schröpfen

Das Schröpfen ist Teil der traditionellen chinesischen Medizin und auch in der altindischen Ayurvedalehre wird darüber berichtet. Hier gilt diese Heilmethode als Reinigungsbehandlung.

Schröpfen leitet Schmerzen ab, verbessert die Durchblutung und hilft den Körper zu entgiften.

Wirkungsweise:

Durch den Unterdruck im Glas wird Blut in eine Umgebung gedrückt, wo es normalerweise nicht ist. In die Weichteile und in die Zwischengewebsräume. Dort wirkt es als Fremdkörper. Der Körper entfernt das Blut aus diesem Gebiet und zerlegt es zuvor. Diese Zerfallsprodukte beanspruchen wiederum das Immunsystem. Dadurch werden die Selbstheilkräfte des Körpers mobilisiert.

Das gerötete Hautgewebe ist ein sicheres Zeichen dafür, dass sich die kleinsten Blutgefäße (Kapillaren) erweitert haben. Wodurch wieder genügend Blut durch das Gewebe strömt.

Dadurch kommt es wiederum zur Erwärmung am geschröpften Hautgebiet. Es wird so zu sagen ein lokales Fieber erzeugt, welches für viele Bakterien tödlich endet.

Vereinbaren Sie bei mir

Ihre Heilmassage-Therapie

Medizinische Masseurin

Freiberufliche Heilmasseurin

Menschen zu helfen, mobiler zu werden und damit wieder mehr Lebensfreude zu gewinnen, erfüllt mich jeden Tag.

2012 schloss ich meine Ausbildung als Heilmasseurin ab und bin seit 2021 als freiberufliche Heilmasseurin in Baden tätig.